Mythische Wesen

Aus EutarUnion Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mythische Wesen sind übernatürliche Wesen.
Unsere Welt wird Bevölkert von viel mehr Wesen als uns Menschen. Doch sie verstecken sich unter der Erde, in der Luft oder gar unter uns. Selten ist es einem Menschen vergütet einen Zwerg oder eine Hexe zu sehen doch ständig sind sie unter uns.
Viele sind sich unsicher wie sie leben oder aussehen und in anderen Ländern außerhalb der auserwählten EutarUnion zweifelt man teilweise stark an ihrer Existenz.

Die Gelehrten der Könige der Welt besitzen allesamt Kenntnisse in der Zauberei, die sich ein jeder normaler Mensch selbst erarbeiten könnten, weshalb sie nicht zu mythischen Kreaturen zählen. Doch manche Frauen sind von Geburt an schon mit der Hexerei vertraut, wofür man mit dem verderben des Charakters und der Seele bezahlt.
Weitere mythische Wesen sind tief in der Erde grabende Zwerge, im Wald lebende Walderlinge und Geister welche noch unter uns weilen.

Der Geisterklub

Der Geisterklub gründete sich im 13. Jahr des Herzensglücks (60 v.EU.) in Greml. Ursprünglich beschäftigte er sich hauptsächlich mit verstorbenen Menschen, welche immer noch unter uns weilen, doch über die Zeit, mit steigenden Spenden und steigender Größe, fingen sie an ihre Forschungen auszuweiten. Es handelt sich hierbei um eine private Organisation welche durch private Gelder finanziert wird.
Über die Jahrzehnte meinen sie riesige Erfolge verzeichnet zu haben. Von ersten Fußspuren in tiefen Höhlen zur Verurteilung von hunderten Hexen sind sie die ersten Ansprechpartner für Übernatürliches. Sie wirken momentan in 39 verschiedenen Schnittstellen im Westen der EutarUnion. Für weitere Informationen über die nächstgelegene Anlaufstelle informieren sie sich im Örtlichen Informationsamt. Im Land verteilt existieren weitere Betriebe welche sich ähnlich ausrichten. Der Markt für Hexen- und Geistervertreibung boomt.